Theaterpädagogik

Kostenfreie Bühnenführungen

Auf Wunsch bieten wir nach dem Besuch von ausgewählten Stücken interessierten Kindern und Erwachsenen einen Blick hinter die Kulissen unserer Bühne an.

Wie ist eine Bühne aufgebaut? Wie funktioniert die Technik? Wo sind die Schauspieler/innen, wenn sie nicht auf der Bühne stehen? Wie viele Menschen sind eigentlich an einer Theateraufführung beteiligt? Und wie sieht es hinter der Kulisse aus?

Bei unseren Gruppenführungen kann man mehr über die zahlreichen Abläufe einer Theateraufführung erfahren, ohne die sich der Vorhang nicht öffnen würde.

Im Anschluss des Besuches folgender Stücke können wir eine Bühnenführung anbieten:
"Mio, mein Mio"
"Pippi Langstrumpf"
"Der kleine Wassermann" und weitere auf Nachfrage.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Workshops

Unsere Inszenierungen werden durch theaterpädagogische Einführungsworkshops unterstützt.

Die Neugierde der Kinder auf die Vorstellungen wird geweckt, spielerisch werden mit den Kindern Schwerpunktthemen der Inszenierung in warm-up-Übungen und kurzen improvisatorischen Szenen erarbeitet.

Die Kinder erhalten auf diese Weise eine Einführung in den Stoff und seine Hintergründe. Sie lernen die Figuren und den Plot interaktiv durch eigenes szenisches Spiel kennen. Dies gewährt den Kindern auch einen Blick hinter die Kulissen des schauspielerischen Handwerks. Gleichzeitig werden so die jungen Zuschauerinnen spielerisch vorbereitet, beim anschließenden Besuch der Inszenierung die Handlungsmotive der Figuren und Themenschwerpunkte der Inszenierung wieder zu entdecken.

Momentan bieten wir zu folgenden Stücken begleitende Workshops an:

"Mio, mein Mio" und "Der kleine Wassermann"

Begleitmaterial

"Der kleine Wassermann"

frei nach Otfried Preußler

für Kinder ab 4

An der Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ-Berlin können Kinder ab 4 Jahren "Der kleine Wassermann" von Otfried Preußler in der Regie von Kay Dietrich erleben.

Das vorliegende Spielkonzept ist eine spielpraktische Einstimmung für Kinder als Vorbereitung auf einen Aufführungsbesuch. Durch Fantasiereisen in Unterwasserwelten, das Erproben von Figuren und Szenen aus Preußlers Roman können sich die Kinder, bzw. ihre Schüler/innen zentrale Themen des Kinderbuchklassikers erschließen und ein Gespür für die Abenteuer des kleinen Wassermanns entwickeln, dessen Neugier immer wieder auf unvorhersehbare Umstände trifft.

Darüber hinaus enthalten die Materialien auch Anregungen für den Themenbereich Umwelterziehung, die sich dem Element Wasser und seiner Bedeutung für das tägliche Leben widmen.

Sowohl das szenische Improvisieren mit Vorgaben, als auch der kreative Umgang mit Materialien profitieren vom Charakter der Prozesshaftigkeit: Erfundene Spielszenen, Mal- oder Bastelentwürfe bis hin zur ergänzenden Weiterentwicklung von zukünftigen Begegnungen und Abenteuern des kleinen Wassermanns können im Vorfeld eines Aufführungsbesuchs mit den Kindern bzw. Schülern/Schülerinnen vor- oder nachbereitend in Ihre (Unterrichts-) Arbeit eingebunden werden.

Begleitmappe zur Inszenierung

"Der kleine Wassermann" (verfasst von Julia Seedler) zum kostenfreien Download:
Theaterpädagogisches Begleitmaterial (PDF)

'TUKI - Theater & Kita'

Das Projekt 'TUKI - Theater und Kita' fördert dreijährige Partnerschaften zwischen je einem Theater und einer Kita. In den ersten beiden Jahren leiten die Künstler*innen die Theaterarbeit in den Kitas an und die Theater laden regelmäßig ihre Partner-Kita zu Besuch ein. Zwischen allen Beteiligten wird ein reger Austausch gepflegt. Im dritten TUKI-Jahr kommt das Programm 'KontextKita' zum Tragen, in dem die Erzieher*innen selbstständig die Theatereinheiten übernehmen und die Künstler*innen im Hintergrund als Coach zur Verfügung stehen. 

Die Partner-Kita der Astrid-Lindgren-Bühne ist die Kita Felix and Friends aus Johannistahl in Treptow, die im ersten Jahr der Partnerschaft stehen. Sie arbeiten gemeinsam mit der Theaterpädagogin Tone Eriksen.

 

Unsere ehemaligen Partnerkitas:

Kita Ulmenstraße

Gartenstadtfrösche

Humanistische Kita Rappelkiste

'TUSCH - Theater & Schule'

TUSCH Berlin vermittelt dreijährige Partnerschaften zwischen Schulen und Theatern. In diesem Zeitraum wird geforscht, geprobt, gestaltet, gespielt, Theater vor und hinter der Bühne besucht und es können Schauspieler*innen und Regisseur*innen ausgequetscht werden.

Im ersten Jahr lernen sich die Kinder, Lehrer*innen, Eltern und Theaterpädagog*innen zunächst einmal kennen. Das zweite und dritte Jahr werden jeweils mit einer Präsentation auf der Bühne des Partnertheaters abgeschlossen. Außerdem werden die Ergebnisse in der TUSCH-Festival-Woche im Podewil in Berlin-Mitte dargestellt.

Die Schüler*innen und Lehrer*innen arbeiten vor Ort gemeinsam mit den Theaterpädagoginnen Vera Hüller und Claudia Maria Franck.

Unsere ehemaligen Partnerschulen:

Grundschule am Teutoburger Platz

Ahornschule

Fachforum SICHTEN

Um einen intensiven Erfahrungsaustausch unter Pädagogen*innen aus Schulen, Kitas und Freizeiteinrichtungen anzuregen, findet seit 1999 das Theaterpädagogische Fachforum SICHTEN mit wechselnden Themenschwerpunkten im FEZ-Berlin statt.

Die Palette aus themenspezifischer Information, Erprobung von Arbeitsmethoden und fachlichem Austausch soll den Teilnehmer*innen neue Impulse geben und Handlungskompetenz vermitteln. Multiplikator*innen aus pädagogischen und künstlerischen Berufsfeldern wie z.B. Theaterschaffende werden hier gezielt für die Möglichkeiten und Chancen des Theaterspiels in der Entwicklung junger Menschen sensibilisiert.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://fachforum-sichten.de/

Grundschultheatertage

Seit 2009 veranstaltet die Astrid-Lindgren-Bühne die Grundschultheatertage:

SchülerInnen aus ganz Berlin tauchen an diesen Tagen in die Welt des Theaters ein. In verschiedenen theaterpädagogischen Workshops, mit Geschichten, Tanz und Liedern setzen sich die Kinder spielerisch und kreativ mit einem bestimmten Thema auseinander. Die LehrerInnen können sich parallel in Gesprächsrunden über Möglichkeiten der inner- und außerschulischen Theaterarbeit informieren.

Die zweitägigen Theaterprojekttage richten sich an Schüler*innen der Klassenstufe 3 bis 5. In den unterschiedlichen thematischen Workshops setzen sich die Kinder spielerisch und kreativ mit dem Thema auseinander.  Den Abschluss bildet eine Präsentation der einzelnen Gruppen. Die Projekttage finden jeweils als 2-Tagesprojekt mit identischem Angebot im FEZ-Berlin statt.

Theater macht schlau

Wir bieten auch viele Theaterstücke mit Lerneffekt an.

Diese Stücke dienen dem leichteren Verständnis und erstrecken sich über die Bereiche Musik, Gesellschaftswissenschaften, Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Englisch, Ethik und Geografie.

Mehr zu unserem aktuellen ,,Theater macht schlau"-Programm erfahren sie hier.

Informationen

Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin mit uns:
T: +4930-53071-174 oder alb(at)fez-berlin.de.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!